header

ECUADOR IN KÜRZE

Ecuador ist mit 283.560 km² Fläche der kleinste Andenstaat Lateinamerikas und verdankt seinen Namen dem geographischen Äquator, der ca. 15 Kilometer nördlich der Hauptstadt Quito liegt. Aufgrund dieser Besonderheit befindet sich Ecuador „en la mitad del mundo“, „in der Mitte der Welt“. Das Land grenzt im Norden an Kolumbien und im Süden und Osten an Peru. Der Pazifische Ozean bildet die natürliche Westgrenze Ecuadors. Die Anden, welche sich von Norden nach Süden über Ecuador erstreckten, teilen das Land in drei Großregionen: das westliche Küstentiefland (Costa), die Hochgebirgskette der Anden (Sierra) und das Amazonasgebiet im Osten (Oriente). Ein weiteres Hoheitsgebiet Ecuadors sind die rund 960 km vom Festland entfernt im Pazifik gelegene Gruppe der Galapagos Inseln.

HÄTTEN SIE GEWUSST, DASS ECUADOR...

- der kleinste Staat in den Anden ist und größten Teils von Indios bevölkert wird?

- das Land ist, aus dem der Panamahut kommt?

- unter bitterer Armut von 70 % seiner Bevölkerung leidet, deren Einkommen nur 30 US-Dollar pro Monat erreicht?

- ein Land mit 30 tätigen Vulkanen ist?

- bei der Fußball Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland das Achtelfinale erreicht hat?

- das am dichtesten besiedelte Land mit der höchsten Geburtenrate in Südamerika ist?

- das einzige Land der Erde ist, wo der Äquator über Schnee geht?

- bei der Olympiade 1996 in Atlanta eine Goldmedaille gewonnen hat?

- zu den ölproduzierenden Ländern gehört?

- 12 Millionen Einwohner hat?

- zu den landschaftlich reizvollsten Ländern der Erde gehört?

- die nördlichste Provinz des Inkareiches war?